Vorbereitung Hausverkauf

Vorbereitung Hausverkauf – was kann man tun?

Vorbereitung Hausverkauf. Der Hausverkauf will gut vorbereitet sein.
Der Kaufinteressent benötigt für die Finanzierung sehr viele Unterlagen von der Immobilie. Dies sind beispielsweise der Grundbuchauszug, der Lageplan oder auch Katasterplan genannt, Grundrisspläne mit Maßen, Querschnitte vom Haus, die Ansichten, die Baubeschreibung, die Wohnflächenberechnung, den Energieausweis, eine Zusammenstellung der monatlichen Nebenkosten und Auflistung von Renovierungen in den letzten 10 Jahren, Zusammenstellung der vorhandenen Wartungsverträge, die Baugenehmigung.

Ein weiterer wichtiger Vorteil beim Verkauf ist eine ordentliche Immobilie, sie sollte gepflegt sein. Staub, Schmutz und Spinnweben sollten entfernt werden, die Fenster sollten geputzt sein. Muss man kurz vor dem Verkauf den Maler durchs Haus schicken oder die Bäder modernisieren? Eigentlich nein, denn der Kaufinteressent hat seinen eigenen Geschmack in der Gestaltung und Optik. Es wäre ein reiner Zufall, wenn sich dies decken würde. Im Gegenteil, manchmal wird genau hinterfragt, warum eine Wand extra gestrichen wurde.

Ein gepflegter Garten macht beim Verkauf einen guten Eindruck, der erste Eindruck zählt, so ein altes Sprichwort.

Vor dem Hausverkauf kann man Verwandte und Bekannte durchs Haus schicken. Manch einer hat dann noch eine tolle Anregung oder ist mit dem Zustand der Immobilie zufrieden.

Nun gilt es noch einen marktgerechten Verkaufspreis zu finden. Ein detailliertes Verkehrswertgutachten ist hier die sicherste Methode den richtigen Immobilienpreis zu finden. Geht man nur mit Gefühl an die Sache und senkt dann die Preise, werden dies die Kaufinteressenten im Internet sofort registrieren. Dies macht einen schlechten Eindruck:. „Die werden die Immobilie nicht los und müssen schon wieder den Preis senken.“

Es lohnt sich mehr Zeit in die Vorbereitung Hausverkauf zu investieren.

Wir helfen Ihnen gern bei der Vorbereitung für den Hausverkauf. Sei es mit einem Wertgutachten oder mit dem Verkauf der Immobilie.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf aus dem Postleitzahlgebiet 55, 61 und 65.

Vorbereitung Hausverkauf

Home
Unsere Bürozeiten
Kaufberatung Haus
Geerbte Immobilie, geerbtes Haus bewerten
Wertgutachten Mainz Wiesbaden
Wertgutachten Nieder-Olm
Wertgutachten Bingen am Rhein
Wertgutachten Budenheim
Wertgutachter gesucht
Immobilienverkauf im Alter
Immobilienbetreuung für Senioren
Elternhaus verkaufen
Fragen beim Hauskauf
Wunschimmobilie gesucht
Immobiliensuche Kaufangebote
Wertermittlung Immobilie
Immobiliensuche Mainz
Besuchen Sie uns auch auf Google Plus
Impressum

Wunschimmobilie gesucht

Wunschimmobilie gesucht!
Wir suchen Ihr Haus und Ihre Wohnung
im Postleitzahlgebiet 55, 61 und 65

Wunschimmobilie gesucht in Mainz, Wiesbaden, Bad Homburg, Hochtaunus und Rheinhessen. Die Immobilienpreise steigen und steigen. Nicht alle Immobilien, die wir für Kaufinteressenten begutachten sind für unsere Kunden geeignet. Im Moment ist die Nachfrage größer als das Angebot.

Wir haben daher in den 4 Gebieten, in denen wir seit 32 Jahren Immobilien begutachten, Anforderungsprofile für eine Wunschimmobilie anhand der Kundenwünsche aufgelistet.

Unsere Kunden sind einerseits Senioren, deren Haus wir verkaufen und für die wir einen Altersruhesitz in einer barrierefreien Wohnung suchen. Zum andern sind es unsere Kunden aus gemeinsamen Immobilien-Begutachtungen, die noch keine geeignete Wunschimmobilie gefunden haben.  Aus Ihren Wünschen und Anregungen haben wir einige Tabellen mit Suchprofilen angelegt.

Wir suchen nur regional in diesen 4 Gebieten, da wir uns hier bestens auskennen und die Marktpreise und deren Entwicklungen über Jahre genau verfolgt haben.

Wo wir suchen? In Mainz und Vororten suchen wir Ihr Haus und Ihre Wohnung, dies ist das Postleitzahlgebiet 55, Mainz und Vororte.

In Wiesbaden und Vororten suchen Ihr Haus und Ihre Wohnung, dies ist das Postleitzahlgebiet 65, Wiesbaden und Vororte.

Im Hochtaunus suchen wir Ihr Haus und Ihre Wohnung im Postleitzahlgebiet 61, dies sind die Städte Bad Homburg, Oberursel, Königstein und Kronberg. Bad Homburg / Hochtaunus.

In Rheinhessen suchen wir Ihr Haus und Ihre Wohnung im Postleitzahlgebiet 55, hier werden meist Immobilien in den Orten und Städten Nieder-Olm, Klein-Winternheim, Saulheim, Wörrstadt, Alzey, Bad Kreuznach, Bingen, Ingelheim und Alzey, gesucht. Rheinhessen / Nahe.
Wunschimmobilie gesucht
Dipl.-Ing. Norbert Köller

Ihr Haus oder Ihre Wohnung könnte zu einem Kunden von uns passen? Dann vereinbaren Sie am besten einen Termin mit unserem Gutachter Norbert Köller. Er prüft, ob Ihre Immobilie für einen Kunden passen könnte. Die Besichtigung Ihrer Immobilie ist auch samstags ab 11 Uhr möglich.

Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre Mail.

Von unseren Kaufinteressenten erhalten wir nach Abschluss vom notariellen Kaufvertrag, die ortsübliche und lagespezifische Provision für die Vermittlung einer Immobilie.
Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen: AGB Immobilienverkauf

Home
Unsere Bürozeiten
Kaufberatung Haus
Geerbte Immobilie, geerbtes Haus bewerten
Wertgutachten Mainz Wiesbaden
Wertgutachten Nieder-Olm
Wertgutachten Bingen am Rhein
Wertgutachten Budenheim
Wertgutachter gesucht
Immobilienverkauf im Alter
Immobilienbetreuung für Senioren
Elternhaus verkaufen
Fragen beim Hauskauf
Immobiliensuche Kaufangebote
Wertermittlung Immobilie
Immobiliensuche Mainz
Besuchen Sie uns auch auf Google Plus
Impressum

Wochenrückblick 30

Wochenrückblick 30. Kalenderwoche 2017.

Immobiliengutachter Mainz, Wiesbaden, Frankfurt, Darmstadt.

Wochenrückblick 30. Ausgabe.
Montag.
Unsere Homepage liegt auf Servern eines großen Providers. Wir gingen bislang davon aus, dass unsere Seiten 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr erreichbar sind. Dies war ein Trugschluss. Bedingt durch Angriffe Fremder auf Server, blockieren diese. Alle dort gespeicherten Webseiten sind dann in solchen Momenten nicht erreichbar. Wir haben daher unsere Präsentationen im Internet weit gestreut und in bei Google My Business eine Visitenkarte fürs Internet erstellt. Somit sind wir beim Ausfall der Homepage, der leider immer öfter vorkommt und wie man liest, viele Provider betrifft,  über Social Media erreichbar. Am Montag fand die Besichtigung einer Villa in Mainz-Gonsenheim statt. Hier soll ein Wertgutachten erstellt werden. Am Abend wurde in Alzey-Weinheim ein Haus für einen geplanten Hauskauf begutachtet.

Dienstag.
Überarbeitung unserer Kundenlisten, die eine Wunschimmobilie in Mainz, Wiesbaden, dem Hochtaunus und in Rheinhessen sowie dem Nahegebiet rund um Bad Kreuznach suchen. Leider gibt es mehr Kaufinteressenten als Immobilienangebote. Wir haben für jeden Kaufinteressenten ein Anforderungsprofil seiner Wunschimmobilie erstellt. Wir sind gespannt, wie viele Hausbesitzer und Wohnungsbesitzer sich bei uns auf die Immobiliengesuche melden.

Mittwoch.
Immobilienbewertung und Immobiliencheck in Mainz-Hechtsheim.  Ein Seniorenehepaar benötigt den Wert des Hauses für die Übertragung ihrer Immobilie an eines der Kinder. In Darmstadt wurde eine Wohnung besichtigt um ein Ertragswertgutachten zu erstellen. Die erforderlichen Unterlagen waren vollständig vor Ort einsehbar.

Donnerstag.
Wertermittlung in Kirchheimbolanden. Die Erstellung von einem Wertgutachten war für den geplanten Kauf des Hauses beauftragt worden. Das Haus war vermietet und zum Zeitpunkt der Begehung leerstehend. Der Kaufinteressent wollte sicher gehen, dass die Bausubstanz in Ordnung ist und der geforderte Kaufpreis passt. Da Baumängel feststellbar waren und ein recht hoher Instandsetzungsbedarf rund um die Immobilie vorhanden war, konnte der Kaufpreis nachvollziehbar korrigiert werden.

Freitag.
Begutachtung von einem Reihenmittelhaus in Wiesbaden Klarenthal. Das Seniorenehepaar sucht eine seniorengerechte Wohnung mit Balkon in Wiesbaden und benötigt daher den aktuellen Marktwert der Immobilie. Da das Haus gut instand gehalten wurde und die Lage ansprechend war, kam ein passgenauer Verkehrswert für dieses Gebiet zustande.

Samstag.
Wertermittlung Haus in Neu-Bamberg und anschließend Begutachtung Haus in Ober-Mörlen zur Erstellung von einem Verkehrswertgutachten.

Wochenrückblick 30

Ende Wochenrückblick 30. Bis zum nächsten Mal.

Wertgutachter gesucht? Wir arbeiten auch samstags für Sie.

Immobilienbewertung und Wertgutachten von Haus und Wohnung in den Postleitzahlgebieten PLZ 55, 56, 60, 61, 63, 64, 65, 66, 67, 68 und PLZ 69. Wertermittlung Rheinhessen-Rheingau-Taunus-Pfalz-Wetterau-Rhein-Main-Neckar-Odenwald, Falkenstein, Klein-Winternheim, Nieder-Olm, Saulheim, Saulheim, Schmitten, Sulzheim, Wörrstadt, Zell im Zellertal, Zwingenberg.

Home
Unsere Bürozeiten

Wertgutachten Mainz Wiesbaden
Wertgutachten Nieder-Olm
Wertgutachten Bingen am Rhein
Wertgutachten Budenheim
Wertgutachter gesucht

Immobilienverkauf im Alter
Immobilienbetreuung für Senioren
Elternhaus verkaufen
Fragen beim Hauskauf
Wertermittlung Immobilie
Immobiliensuche Mainz
Besuchen Sie uns auch auf Google Plus
Impressum

Elternhaus verkaufen

Elternhaus verkaufen – das Haus voller Erinnerungen. Elternhaus bewerten.

Elternhaus verkaufen und bewerten? In den letzten Jahren haben wir den Verkauf vom Elternhaus mehrfach betreut. Oft wird ein Elternteil ein Pflegefall und das Elternhaus muss verkauft werden, um die Pflegekosten zu bezahlen.

Was ist mein Elternhaus noch wert? Diese Frage stellt man uns oft. Zunächst gilt es als Gutachter erst einmal den Bestand aufzunehmen und den Zustand der Immobilie zu dokumentieren und daraus den Wert der Immobilie in einem Wertgutachten zu berechnen. Im Rhein-Main Gebiet rund um Mainz und Wiesbaden hilft der Verkauf vom Elternhaus, wenn es keinen anderen Weg mehr gibt, meist viel.

Eine wichtige Frage die man sich stellen muss lautet: Wie viel Jahre Pflege lassen sich durch den Verkauf vom Elternhaus finanzieren? Die Beantwortung der Frage hängt mit der Lage der Immobilie zusammen. Sind die Immobilienpreise in dem Gebiet niedrig, reicht das Geld meist nur 3,8 Jahre für die Pflegekosten im Heim. In guten Lagen wie dem Rhein-Main Gebiet kann man durchaus durch den Verkauf vom Elternhaus, 10 bis 20 Jahre Pflegekosten im Heim finanzieren.

Die Statistik zeigt leider traurige Werte auf. Circa 46 Prozent der Bevölkerung leben in Regionen, in denen der Immobilienwert und der Verkaufswert eines Einfamilienhauses die Pflegekosten in einem Heim nicht einmal mehr für zehn Jahre abdecken.

Das Elternhaus zu verkaufen fällt vielen Kindern nicht leicht. Viele schöne Erinnerungen hängen an diesem Haus. In anderen Fällen erben Kinder ein Elternhaus. Es stellen sich dann verschiedene Fragen. Soll man das Haus renovieren? Was muss alles gemacht werden? Was kostet die Renovierung? Was ist das Haus überhaupt wert? Sollen wir es vermieten, verkaufen oder wird eines der Kinder das Haus von Oma und Opa übernehmen?

Oft muss ein Immobilienwert auch ermittelt werden, wenn Eltern zu Lebzeiten das Haus an ein Kind verkaufen möchten. Der Wert muss dann in einem Wertgutachten ermittelt werden. In vielen Fällen lassen sich die Eltern dann im Grundbuch ein lebenslanges Wohnrecht eintragen.

Andere Eltern verschenken zu Lebzeiten ihr Haus an ein Kind. Auch hier muss der Wert ermittelt werden, weil es Freibeträge für eine Schenkung gibt.

Wir haben die vielfältigsten Möglichkeiten erlebt und können Ihnen mit einer Bewertung der Immobilie in einem Wertgutachten und beim Verkauf der Immobilie helfen.

Elternhaus bewerten? Wir helfen Ihnen gern beim Verkauf und der Bewertung vom Elternhaus. Sie erreichen uns per Mail unter Kontakt oder auf dem Festnetz unter der 06732 8555 oder Mobil auf dem Handy unter der 0157 777 399 82.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
Elternhaus verkaufen
Home
Impressum
Fragen beim Hauskauf
Immobilienverkauf im Alter
Immobilienbewertung Online
Wertermittlung Immobilie
Immobilienbetreuung für Senioren
Immobiliensuche Mainz
Besuchen Sie uns auch auf Google Plus

Fragen beim Hauskauf

Fragen beim Hauskauf? Welche wichtigen Fragen sind generell zu klären?

Fragen beim Hauskauf? Aus Sicht des Bausachverständigen sind folgende Fragen beim Hauskauf zu stellen. Diese sollten schriftlich beantwortet werden.

A. Gab oder gibt es im und am Haus Feuchtigkeitsprobleme? Sind Nachbesserungen erfolgt?
B. Probleme mit Rissen und Rissbildungen? Wo sind Risse vorhanden?
C. Hat es einen Schimmelbefall in der Immobilie gegeben?
D. Gibt es Lärmbelästigungen im Umfeld der Immobilie?
E. Sind Schadstoffe im Haus oder auf dem Grundstück bekannt?

E. Liegt eine Baugenehmigung für die gesamte Immobilie vor?
F. Liegt ein Bebauungsplan vor?
G. Liegt der Entwässerungsplan vor?
H. Liegen Gutachten wegen Bauschäden vor? Baumängeln? Wurden die Schäden behoben?
I. Liegen verdeckte Mängel rund um die Immobilie vor? (Der Verkäufer muss alle ihm bekannten Mängel am Grundstück, dem Haus und den Nebengebäuden offenlegen.)
J. Liegen Wertgutachten oder Immobilienbewertungen vor?
K. Liegt ein Bodengutachten – Baugrundgutachten vor?
L. Liegt der Auszug aus dem Baulastenverzeichnis vor? Im Altlastenkataster sollten keine Hinweise auf Belastungen im Untergrund vom Grundstück stehen.

M. Gab oder gibt es wegen der Immobilie Rechtsstreitigkeiten?
N. Gab oder gibt es Probleme mit den Nachbarn?

O. Wie hoch sind die monatlichen Nebenkosten für die gesamte Immobilie? (Aufstellung)
P. Welche Wartungsverträge sind vorhanden?
Q. Gab oder gibt es Probleme mit der Heizung – Fußbodenheizung?
R. Warum wird die Immobilie verkauft?

Es reicht nicht ein Haus nur zu Begehen und wenig Fragen beim Hauskauf zu stellen. Die oben aufgelisteten Fragen sind sehr wichtig, weil dies Folgen nach dem Kauf für Sie haben könnte. Die Antworten auf die Fragen sollte man schriftlich bekommen.

Fragen sind ein Punkt bei der Prüfung einer Immobilie.
Ein weiterer Punkt sind die Unterlagen rund um die Immobilie.
Wesentliche Punkte sind die Prüfung von der Bausubstanz und vom Marktwert der Immobilie. Was ist die Immobilie wert? Was muss man sofort reinstecken? Was wird in naher Zukunft zu investieren sein? Was wird in spätestens 10 Jahren kommen? Mit welchen Renovierungskosten muss man rechnen?

Fragen beim Hauskauf? Wir helfen Ihnen gern bei der Prüfung der Fragen. Sie erreichen uns per Mail unter Kontakt oder auf dem Festnetz unter der 06732 8555 oder Mobil auf dem Handy unter der 0157 777 399 82.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Seit über 30 Jahren Ihr kompetenter Bausachverständiger für Immobilienberatung – Immobilienverkauf – Wertgutachten – Immobiliengutachter Rheinhessen-Rheingau-Taunus-Pfalz-Wetterau-Rhein-Main-Neckar-Odenwald. Mainz-Wiesbaden-Frankfurt-Bingen…
PLZ 55, 56, 60, 61, 63, 64, 65, 66, 67, 68 und PLZ 69.
Fragen beim Hauskauf
Home
Impressum
Elternhaus verkaufen
Immobilienverkauf im Alter
Immobilienbewertung Online
Wertermittlung Immobilie
Immobilienbetreuung für Senioren
Immobiliensuche Mainz
Besuchen Sie uns auch auf Google Plus

Immobilienverkauf im Alter

Immobilienverkauf im Alter in Mainz, Wiesbaden, dem Rheingau und Rheinhessen

Wir helfen und unterstützen Senioren beim Immobilienverkauf im Alter in Mainz, Wiesbaden dem Rheingau und Rheinhessen.
A. Bei der Zusammenstellung und Aufbereitung der Unterlagen.
B. Bei der Klärung der Frage: „Was ist mein Haus wert“ mit Erstellung eines Wertgutachtens.
C. Beim Finden einer seniorengerechten Immobilie.
D. Beim Verkauf der Immobilie

Zunächst gilt es Unterlagen zusammen zu tragen, die ein Käufer beim Erwerb benötigt.
Was sind das für Unterlagen?

Der Lageplan = amtlicher Katasterplan. Hier ist die Lage vom Haus eingezeichnet, wenn es amtlich vermessen wurde.
Die Wohnflächenberechnung finden Sie wie viele andere Unterlagen in der Baugenehmigung. Die Berechnung umbauter Raum.
Die Grundrisse und Querschnitte der Immobilie, am besten aus der Baugenehmigung. Pläne mit Maßen.

Ganz wichtig: Ein aktueller Grundbuchauszug vom Grundbuchamt.

Immobilienverkauf im Alter? Folgende Fragen interessieren einen Käufer:
Liegt die Immobilie im Wasserschutzgebiet oder im Umkreis davon?
Liegt ein amtlicher Bebauungsplan vor?
Wie steht die Behörde zu Erweiterungen, Anbauten, Umbauten, Sanierungen, Errichtung von Wohnungen? Gewerbeerlaubnissen?
Steht die Immobilie unter Denkmalschutz?

Für den Verkauf wird ein Energieausweis benötigt, sowie die Heizkostenabrechnungen der letzten 3 Jahre (im bewohnten Zustand)
Baubeschreibung der verwendeten Materialien aus der Baugenehmigung.
Die Baugenehmigung(en) Haus, Wohnungen, Wintergarten, Aufstockungen, Anbauten, Garagen
Der Entwässerungsplan Schmutzwasser und Regenwasser aus der Baugenehmigung.

Ein aktueller Feuerstätten-Bescheid vom Schornsteinfeger
Darf der Holzkamin/Kachelofen noch betrieben werden? Liegt hier die Erlaubnis vom Schornsteinfeger vor?

Das Baujahr vom Haus und den Nebengebäuden

Bei einem älteren Haus eine Auflistung von Renovierungen in den letzten 10 Jahren.
Vorlage von Reno-Abrechnungen. Wer hat was gemacht?
Zusammenstellung der monatlichen Nebenkosten
Ist das Haus bewohnt? Vermietet? Mieteinnahmen und Mietverträge

Ganz wichtige Fragen, die jeder Käufer stellt:
Gab es in und am Haus Feuchtigkeitsprobleme?
Probleme mit Rissen und Bodensetzungen?
Schimmelbefall?
Lärmbelästigungen?

Wurden Schadens- oder Versicherungsgutachten erstellt?
Sind Brandfälle bekannt?

Sind Blitzeinschläge bekannt?
Verfügt die Anlage über einen inneren und äußeren Blitzschutz?
(Im Haus und am Haus?) Fanden die Wartungen statt?

Gab es wegen der Immobilie irgendwelche Rechtsstreitigkeiten?
Rechtstreitigkeiten mit Nachbarn?

Gab es Kanalprobleme mit dem Abwasser, Regenwasser?
Rückstau im Haus?
Sonstige Schäden (teilweise auch verdeckt?)

Sind Schadstoffe im Haus bekannt?

Sind Altlasten und Baulasten auf dem Grundstück bekannt? (z.B. Tankanlage im Erdreich)
Auszug aus dem Baulastenverzeichnis beim Bauamt einholen.
Wurden Baugrundgutachten erstellt?
Nachweise der regelmäßigen Öl-Tankinspektion (TÜV, Dekra, Sachverständige)

Sind Schäden mit Nagetieren bekannt?

Schädlingsbefall wie Hausbock oder Holzwürmer?
Regnet es im Dach, an Dachfenstern oder um den Kamin herein?

Welche Wartungsverträge bestehen für die Immobilie?

Wo liegen die erforderlichen Revisionsschächte für den Abwasserkanal auf dem Grundstück? Sind alle Erschließungskosten bezahlt? Können hier in Zukunft Kosten kommen, weil im Ort der Kanal saniert wird?

Gibt es eine Bepflanzungssatzung für das Grundstück?
Dürfen Bäume ohne amtliche Erlaubnis gefällt werden?
Sind die Bäume in einem Baumkataster registriert?

Liegt die Immobilie in einem Funkloch?
Ist die Telefonie zu jeder Zeit gesichert? Funktioniert der Notruf rund um die Uhr?
Nein, bei Internet-Telefonie. Fällt der Router aus, ist das Netz weg.
Wie langsam/schnell ist das Internet?
Ist ein Kabel- oder Sat-Anschluss vorhanden.

Immobilienverkauf im Alter: Was kostet ein Wertgutachten? – Verkehrswertgutachten? – Ertragswertgutachten? Gutachter Kosten

Immobilienverkauf im Alter: UNSER GUTACHTER UND IMMOBILIEN SACHVERSTÄNDIGER KOMMT AUCH AN EINEM SAMSTAG ZU IHNEN NACH MAINZ, WIESBADEN, Rheinhessen und dem Rheingau

Immobilienverkauf im Alter? Sie erreichen uns per Mail unter Kontakt oder auf dem Festnetz unter der 06732 8555 oder Mobil auf dem Handy unter der 0157 777 399 82.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
Immobilienverkauf im Alter

Home
Impressum
Elternhaus verkaufen
Fragen beim Hauskauf
Immobilienbewertung Online
Wertermittlung Immobilie
Immobilienbetreuung für Senioren
Immobiliensuche Mainz
Besuchen Sie uns auch auf Google Plus

Mehrfamilienhaus Frankfurt gesucht

Mehrfamilienhaus Frankfurt gesucht  – von Privat.

Mehrfamilienhaus Frankfurt gesucht. Sie möchten ihr kleines Mehrfamilienhaus mit 6 bis 10 Wohneinheiten in Frankfurt am Main verkaufen? Wir sind seit über 30 Jahren mit Immobilien vertraut. Bei einer Begutachtung haben wir einen Kapitalanleger in Frankfurt kennengelernt. Er kauft eine Immobilie generell nur mit einem Baugutachter. Die von uns begutachtete Immobilie hatte leider viele Mängel und einen kompletten Renovierungsstau. Das Objekt hat sich daher nicht gerechnet, unser Kapitalanleger sucht weiter ein passendes Mehrfamilienhaus in Frankfurt am Main.

Was sucht unser Kapitalanleger? Ein überschaubares Mehrfamilienhaus mit 6 bis 10 Wohnungen. Pflege und Instandsetzung der Immobilie sollten gut sein. Der Keller sollte trocken sein. Das Haus sollte über eine Heizungsanlage wie Gas, Fernwärme, Wärmepumpe oder Pellets verfügen. Der Energieverbrauch der Wohnungen sollte durch Wärmemengenzähler  in jeder Wohnung separat ablesbar sein, sowie mit Kalt- und Warmwasserzähler in jeder Wohneinheit ausgestattet sein.

Das Haus sollte aus der Vergangenheit keine großen Baumängel oder Rechtsstreitigkeiten aufweisen. Die Nebenkosten sollten überschaubar sein und der energetische Zustand mindestens im Standardbereich oder besser liegen.

Wichtig ist unserem Kapitalanleger, dass ausreichende Instandhaltungsrücklagen gebildet wurden.

Unser Kapitalanleger sucht zur langfristigen Kapitalanlage in folgenden Ortsbezirken von Frankfurt am Main ein kleines Mehrfamilienhaus: Innenstadt I: Altstadt und Innenstadt, Bahnhofsviertel, Gutleutviertel, Gallus, Innenstadt II: Westend u. Bockenheim, Innenstadt III: Nordend, Innenstadt IV: Bornheim u. Ostend

Süd: Sachsenhausen – Oberrad – Niederrad – Flughafen

West: Höchst, Schwanheim, Griesheim, Nied, Sindlingen, Zeilsheim, Unterliederbach, Sossenheim

Mitte-West: Rödelheim, Hausen, Praunheim, Nord-West: Heddernheim, Niederursel

Mitte-Nord: Eschersheim, Dornbusch, Ginnheim

Nord-Ost: Bonames, Frankfurter Berg, Eckenheim, Berkersheim, Preungesheim

Ost: Seckbach, Riederwald, Fechenheim, Kalbach-Riedberg, Nieder-Erlenbach, Harheim, Nieder-Eschbach, Bergen-Enkheim

Falls Sie beispielsweise aus Altersgründen ihr Mehrfamilienhaus in Frankfurt am Main verkaufen möchten und Ihr Mehrfamilienhaus die oben genannten Anforderungen erfüllt, würden wir uns über eine Nachricht von Ihnen freuen.

Wir schauen uns dann im ersten Termin Ihre Immobilie (Begutachtung Immobilie) an. Sollte Sie von der Lage, dem Umfeld, der Bausubstanz und der Ausstattung in Frage kommen, das Preis- Leistungsverhältnis passen, werden wir in einem zweiten Termin mit dem Kapitalanleger das gesamte Haus an einem Samstag begehen.

Da die Finanzierungsmöglichkeiten bereits abgeklärt sind, steht dann einer zügigen Abwicklung nichts mehr im Wege.

Sie können uns unter Kontakt eine Mail senden oder einen Termin telefonisch unter
06732 8555 vereinbaren. Mobil erreichen Sie den Immobiliengutachter
unter der 0157 777 399 82
Mehrfamilienhaus Frankfurt gesucht

Home
Impressum

Was ist mein Haus wert

Was ist mein Haus wert? In Bingen am Rhein?

Was ist mein Haus wert? Diese Frage stellt man mir oft. Interessant wird es in besonders guten Lagen. Bingen am Rhein ist eine begehrte Lage. Hier kommen viele Touristen aus aller Welt zum Besuch. Bingen am Rhein liegt südöstlich am Binger Wald, der sich westlich der Stadt erhebt. Nördlich ragt auf der anderen Rheinseite das Rheingaugebirge auf. Man sieht auf den vorgelagerten Niederwald bei Rüdesheim als dem südwestlichen Eckpfeiler des Taunus. In Bingen endet der Oberrhein am Zufluss der Nahe. Mit dem Stadtteil Bingerbrück beginnt der Mittelrhein.

Bingen am Rhein hat circa 25.000 Einwohner und liegt im Landkreis Mainz-Bingen und in Rheinland-Pfalz.

Nachbargemeinden von Bingen sind rechtsrheinisch die hessische Stadt Rüdesheim am Rhein im Rheingau-Taunus-Kreis. Linksrheinische Nachbargemeinden um Bingen sind: Ingelheim, Gau-Algesheim, Ockenheim, Appenheim, Aspisheim, Horrweiler,
Gensingen, Grolsheim, Laubenheim, Münster-Sarmsheim, Weiler und Trechtingshausen.

Bingen am Rhein ist sehenswert. Am Rheinufer fand vor Jahren die Landesgartenschau statt. Hier kann man an der Uferpromenade entlang des Rheins laufen bis man an die Spitze des Nahezuflusses kommt. Interessant sind die Burg Klopp und der Mäuseturm im Rhein.

Immobilien in Bingen sind wegen der Lage begehrt.

Ihre Frage: „Was ist mein Haus wert“ arbeiten wir gern in einem detaillierten Verkehrswertgutachten für Sie aus. Um das Wertgutachten ausarbeiten zu können benötigen wir einige Unterlagen. Hier ein Link zu unserer Zusammenstellung:
Unterlagen für ein Wertgutachten. Dann interessiert Sie natürlich auch was ein Wertgutachten kostet um Ihre Frage zu beantworten: „Was ist mein Haus wert“
Hier der Link zu unserer Gutachter Kosten Seite.

Nicht selten finden uns Interessenten über diesen Blog bei Google und stellen sich die Frage wo wir überall Verkehrswertgutachten erstellen. In diesen Städten, Orten und Dörfern sind wir für Sie tätig: Baugutachter Immobilienbewertung. Es öffnet sich hier eine PDF-Datei.

Wir sind auch samstags für Sie da um eine Immobilie zu begutachten. Sie können uns unter Kontakt eine Mail senden oder einen Termin telefonisch unter 06732 8555 vereinbaren. Mobil erreichen Sie den Immobiliengutachter unter der 0157 777 399 82

Optimal ist es, wenn Sie uns möglichst viele Unterlagen von der zu begutachtenden Immobilie als PDF-Dateien ein paar Tage vor dem Ortstermin mailen könnten.

Wenn die Unterlagen zur Bewertung ausreichen, erhalten Sie bereits nach 2 Tagen das detaillierte Wertgutachten per Mail geschickt. Dann wissen Sie genau:

„Was ist mein Haus wert?

Was ist mein Haus wert?
Home
Impressum

2 Zimmer Wohnung gesucht

2 Zimmer Wohnung gesucht. Wo? In Mainz-Bretzenheim, Hartenberg-Münchfeld, Gonsenheim und Budenheim zum Mieten von Privat ohne Makler.

2 Zimmer Wohnung gesucht! Wir suchen für eine Mitarbeiterin ab dem 1. Juni in Mainz-Bretzenheim, Hartenberg-Münchfeld, Gonsenheim und Budenheim eine bis zu 50 m² große Wohnung mit Balkon in einer kleinen Wohneinheit langfristig zu mieten. Wir suchen von Privat an Privat. Ein Stellplatz im Freien und ein Kellerraum sollte zur Wohnung gehören. Optimal wäre auch ein Waschmaschinenanschluss in der Wohnung.

Unsere Mitarbeiterin ist Nichtraucherin und hat auch keine Tiere.
Das Haus sollte nicht an einer stark befahrenen Straße liegen.
Gern auch bei einem älteren Ehepaar oder einer Seniorin in einer ELW, dann können gelegentlich auch Besorgungen und Botengänge für die Senioren übernommen werden.

Gern schauen wir uns Ihre Wohnung in Bretzenheim, Hartenberg-Münchfeld, Gonsenheim und Budenheim an. Sie erreichen uns per Mail unter Kontakt oder der 06732 8555 oder Mobil unter der 0157 777 399 82

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
2 Zimmer Wohnung gesucht
Home
Impressum

Schwachstelle Legionellen

Schwachstelle Legionellen im Haus?

Schwachstelle Legionellen? Vielfältige Ursachen für Keimbelastungen. Dies kann an der Installation und an hohen Temperaturbedingungen liegen.

In welchen Temperaturbereichen finden Legionellen optimale Bedingungen? Zwischen 25 und 45 Grad Celsius. Damit ist klar: Über eine zentrale Warmwasserversorgung können sich Legionellen über das gesamte Warmwasser-Leitungsnetz verteilen.

Wo entstehen die Bakterien? in toten Leitungen wo längere Zeit warmes Wasser steht.
Was trägt sonst noch zur schnellen Ausbreitung von Legionellen bei? Eine hohe Verkalkung der Rohrleitungen und hartes Wasser. Eine mangelhafte oder fehlende Isolierung von Rohrleitungen, sowie ungenutzte Zapfstellen.

Schwachstelle Legionellen? Bei welcher Wassertemperatur verbreiten sich Legionellen sehr schnell? Bei einer Temperatur von 37 Grad verbreiten sich Legionellen innerhalb von Stunden.

Wie kann man optimal vorsorgen? Die Kaltwassertemperatur sollte unter 20 Grad Celsius liegen, tote Leitungen sollte man unbedingt vermeiden. Die Boiler Betriebstemperatur sollte man auf 60 Grad einstellen. Alle Zapfstellen sollte man alle 72 Stunden einmal betätigen.

Wie entsteht der gefürchtete Bio-Film im Wasser? Durch den Kontakt des Trinkwassers mit der Oberfläche der Leitungsmaterialien.

Über Legionellen können Sie sich bei Wikipedia genau informieren:
Legionellen

Bei der Planung von Wasserleitungen sollte man die Hygieneanforderungen genau beachten!

Schwachstelle Legionellen

Home
Kontakt
Impressum

Hartes Wasser – Wasserhärte

Hartes Wasser – Wasserhärte? Wie kann man dies prüfen?

Hartes Wasser – Wasserhärte in meinem Ort? Bitte beim Wasserversorger nachfragen. Senioren aufgepasst! Nicht jedes Haus benötigt eine Wasser-Enthärtungsanlage!

Wir haben diese Woche ein Haus eines Seniors im Mainzer Raum begutachtet. Dieser wollte den Wert der Immobilie in einem Wertgutachten errechnet wissen. Was ist mein Haus Wert? war seine Fragestellung und können Sie die Immobilie auch verkaufen? Beide Fragen konnte ich ihm positiv beantworten. Bei meiner Frage nach besonderen Bauteilen fiel ihm spontan seine neue Wasser-Enthärtungsanlage auf Salzbasis ein. Dies machte mich stutzig, da mir bekannt war – in dem Ort fließt nur weiches Trinkwasser aus dem Wasserhahn.

Bevor man eine Wasser-Enthärtungsanlage beauftragt sollte man sich bei seinem Wasserversorger nach der Wasserhärte in seinem Ort erkundigen. In diesem Fall lag eine Wasserhärte von 7,8 °dH vor, somit weiches Wasser. Die Neuanschaffung war also überflüssig.

Was versteht man unter Wasserhärte? Niederschlagswasser fließt auf seinem Weg zum Grundwasser durch verschiedene Bodenschichten. Dort werden die unterschiedlichsten Mineralien in variierenden Größen aufgenommen. Die Zusammensetzung dieser Mineralien bestimmt dann den Härtegrad des Wassers. Sandstein, Basalt und Granit führen zu weichem Wasser, Kalk, Gips und Dolomit lassen hartes Wasser entstehen.

Wie wird die Wasserhärte nach dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz vom 07.08.2013 definiert?
Der Anteil der Calcium- und Magnesium-Ionen bestimmt die Wasserhärte. Je höher dieser Anteil im Wasser ist, desto härter ist es. Früher wurde die getrocknete Wäsche durch die beim Waschen entstehenden Kalkseifen hart.
Hartes Wasser - Wasserhärte

Was kann passieren? Mögliche Folgen hartes Wasser – Wasserhärte?
Der Gehalt von Calcium und Magnesium bestimmt den Geschmack von Wasser. Calcium und Magnesium sind gesund für Herz, Kreislauf und für unsere Knochen.
Erhitzt man hartes Wasser, fällt Kalk aus. Dies kann zur Verkalkung von Leitungen und Geräten führen. Gefährdete Geräte im Haushalt in denen Wasser erhitzt wird sind die Waschmaschine, die Kaffeemaschine, der Wasserkocher und viele mehr.

Bei hartem Wasser müssen die Geräte nach Herstellerangaben regelmäßig entkalkt werden. Vergisst man es, wird die Kaffeemaschine beispielsweise streiken, die Waschmaschine einen höheren Stromverbrauch haben und die Lebensdauer dieser Elektrogeräte rapide sinken. Kalk kann auch ganze Rohrleitungen zusetzen und diese verstopfen.

Hartes Wasser – Wasserhärte? Erst den Wasserversorger fragen, dann entscheiden.

Home
Kontakt
Impressum

Immobilienservice Mainz

Immobilienservice Mainz, Wiesbaden und Rheinhessen.

Endlich Senior und dann wächst einem die eigene Immobilie über den Kopf?

Gibt es einen Immobilienservice Mainz, Wiesbaden und in Rheinhessen? Zahlreiche Menschen haben sich in jungen Jahren den Traum vom eigenen Heim erfüllt und dann ihr Leben dort verbracht. Im Seniorenalter angekommen will man eigentlich die Zeit genießen und stellt fest: Auch die Immobilie ist gealtert und nach 40 Jahren stehen nun Renovierungen und Sanierungen an. Was soll man jetzt machen und vor allem was werden die Arbeiten kosten? Soll man sich verkleinern und wohin dann mit dem ganzen Mobiliar? Kann man das Haus in dem Zustand überhaupt verkaufen? Eigentlich will man im Haus wohnen bleiben, aber das Treppensteigen und der Ein- und Ausstieg aus der hohen Duschwanne fallen schwer und die notwendigen Arbeiten im großen Garten sowieso. Kann man das Haus seniorengerecht also barrierefrei umbauen? Was wird das Kosten wenn es machbar wäre? Lohnt sich das überhaupt oder soll man jetzt einen Schnitt im Leben machen und sich räumlich verkleinern?

Hier setzt unsere Immobilienbetreuung für Senioren, der Immobilienservice Mainz, Wiesbaden und Umgebung ein. Unser rundum Immobilienservice und die Immobilienbetreuung beginnt im ersten Schritt mit der Bestandsanalyse und der detaillierten Immobilienbewertung und Ausarbeitung eines Wertgutachtens. Ein Wertgutachten ist die Grundlage und der Ausgangspunkt für viele Senioren. Die Senioren müssen schließlich wissen was das Haus noch wert ist und ob man es im jetzigen Zustand überhaupt verkaufen kann und wenn ja zu welchem Preis.

Der Senior will keine Schätzung, sondern eine detaillierte Berechnung: „Was ist meine Immobilie – mein Haus – meine Wohnung wert?“

Alles aus einer Hand so unser Seniorenservice und Immobilienservice Mainz. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidungsfindung für die Zukunft. Nachdem die Bestandsaufnahme und Immobilienbewertung erfolgt ist kennen Sie den Verkehrswert Ihrer Immobilie und wissen was an Renovierungsarbeiten auf Sie zukommt. Nun können Sie handeln. Entweder nein das lohnt nicht mehr so viel Geld in die Hand zu nehmen, dann hat man ja nichts mehr von der Seniorenzeit. Oder? Prima man hat die Immobilie gepflegt und regelmäßige Instandhaltungen betrieben und eine Renovierung oder ein Umbau lassen sich in vertretbarem Rahmen gestalten.

In vielen Fällen reichen die finanziellen Mittel nicht mehr, da man zu Lebzeiten die Kinder unterstützt und gefördert hat. Man muss sich also verkleinern und das Haus verkaufen. Schafft man das allein? Wo und wie muss man inserieren? Was muss alles in so einer Anzeige drin stehen?  Welche Unterlagen werden zum Verkauf des Hauses benötigt? Wo findet man die Unterlagen oder wo kann man sie besorgen? Kann man als Laie die Fragen der Kaufinteressenten beantworten und wie funktioniert die Kaufabwicklung? Unser Baugutachter ist selbst ein Senior und kennt daher die Ängste, Sorgen und Nöte in solchen Fällen ganz genau.

Im zweiten Schritt helfen wir Ihnen, falls Sie dies wünschen, ein neues zu Hause zu finden und prüfen gern ihre neue Immobilie die Sie erwerben möchten, falls Sie schon eine gefunden haben.

Im dritten Schritt, wenn dies gewünscht wird, stellen wir die detaillierten Verkaufsunterlagen zusammen und bewerben Ihre Immobilie im Internet.

Im vierten Schritt führen wir in Abstimmung mit Ihnen sämtliche Besichtigungstermine aus und begleiten Sie auch beim Notartermin  wo der Kaufvertrag beurkundet wird.

Im fünften Schritt helfen wir Ihnen gern, falls Sie dies wünschen, Ihren Umzug zu organisieren. Wir kennen Umzugsunternehmen in Ihrer Nähe, die Ihren Umzug in die Hand nehmen können. Meist sind die eigenen Kinder beruflich so stark engagiert oder wohnen weit vom Elternhaus entfernt, so dass eine direkt Hilfe der Kinder oft gar nicht möglich ist.

Was kosten nun diese 5 Schritte, wenn sie die Seniorenbetreuung in Mainz, Wiesbaden und Umgebung: Alles aus einer Hand – voll in Anspruch nehmen würden?

Im ersten Schritt wird konkret geprüft und berechnet wohin die Reise mit der Immobilie geht. Der Senior sieht als Ergebnis im Verkehrswertgutachten:
Das ist mein Haus wert. Er kann sich nun entscheiden ob er renoviert, umbaut oder einen Verkauf anstrebt. Je nach Wert der Immobilie entstehen folgende Kosten für das detaillierte Gutachten.

Im zweiten Schritt können wir die Immobilie die Sie kaufen möchten auf Herz und Nieren prüfen und kontrollieren ob der veranschlagte Kaufpreis gerechtfertigt ist. Für diesen Immobiliencheck entstehen folgende Kosten.

Die Schritte drei, vier kosten die Senioren nichts. Der Käufer der Immobilie zahlt uns nach dem Kauf Ihrer Immobilie die vorher vereinbarte ortsübliche Provision.

Der Schritt 5 = Umzugskosten. Falls Sie keine familiäre Hilfe für den Umzug in Anspruch nehmen können oder keine Bekannten haben, die Ihnen dabei helfen können, helfen wir Ihnen ein passendes Umzugsunternehmen zu finden. Wir helfen Ihnen, dass man Ihnen einen fairen Preis für Ihren Umzug anbietet und prüfen die angebotenen Leistungen. Die Kosten für Ihren Umzug hängen von Ihrer Haushaltsgröße ab. Dies ist bei den Senioren verschieden. Der eine möchte alles mitnehmen, der andere nur ein Minimum und der dritte braucht keine Umzugsfirma, weil er sich komplett neu einrichtet.

Irgendwann muss jeder den ersten Schritt angehen. In diesem Fall die Ermittlung:
Was ist mein Haus wert?
Wir helfen Ihnen gern die erforderlichen Schritte nach und nach abzuarbeiten. Den Immobilienservice Mainz, Wiesbaden und Rheinhessen, sowie die Betreuung aus einer Hand übernimmt unser Bausachverständiger, Senior und Chef, Dipl.-Ing. Norbert Köller persönlich.
Immobilienservice Mainz, Wiesbaden

Wir freuen uns über Ihren Anruf auf dem Festnetz unter 06732 8555
Mobil unter 0157 777 399 82 oder eine Nachricht per Mail unter
Baugutachter.Koeller@t-online.de

Impressum

Bodengutachten erstellen lassen

Bodengutachten erstellen lassen.

Für den geplanten Neubau sollte man ein Bodengutachten erstellen lassen. Bodengutachten erstellen lassen – warum?
Für die Gründung und Abdichtung einer Immobilie dient ein Bodengutachten als Grundlage zur statischen Berechnung des Gebäudes. Ferner wird klar empfohlen, nach welchen Normen die Abdichtung des Hauses zu erfolgen hat. Das Gutachten geht auf den Grundwasserstand ein und auf eine eventuelle Erdbebengefährdung. Im Bodengutachten heißt es dann beispielsweise: Das Baugrundstück befindet sich in einem Gebiet der Erdbebenzone 1.

Welche Normen muss der Baugrundgutachter zur Bearbeitung eines Bodengutachtens kennen und anwenden? Es sind einige Normen, Regelwerke und sonstigen Bauvorschriften, unter anderem:

Die DIN 4021 „Baugrund; Aufschluss durch Schürfe und Bohrungen sowie Entnahme von Proben“.
DIN 4022 „Baugrund und Grundwasser: Benennen und Beschreiben von Boden und Fels; Schichtenverzeichnis für Bohrungen ohne durchgehende Gewinnung von gekernten Proben“.
DIN 1054 „Baugrund – Sicherheitsnachweise in Erd- und Grundbau“. DIN 1054 „Baugrund; Zulässige Belastung des Baugrundes – Anhang C“.

DIN 18300 „VOB – Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen: Teil C – Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen; Erdarbeiten“.
DIN 4124 „Baugruben und Gräben; Böschungen, Verbau, Arbeitsraumbreiten“.
DIN EN 1997-1 „Entwurf, Berechnung und Bemessung in der Geotechnik, Teil 1: Allgemeine Regeln“.

Welche Unterlagen benötigt der Bodengutachter vom Bauherren und Auftraggeber? Für Bearbeitung des Gutachtens liegen bei einem Einfamilienhaus meistens folgende Planunterlagen zugrunde:
Die Lageplanskizze im Maßstab 1 : 500 oder 1: 1000
Pläne vom Kellergeschoss, Erdgeschoss und Dachgeschoss im Maßstab 1 : 100,
der Querschnitt durch das Wohnhaus mit Höhenangaben im Maßstab 1 : 100,
die Ansichten aus den 4 Himmelsrichtungen im Maßstab 1 : 100.

Andere Karten hat der Baugrundgutachter in seinem Archiv wie beispielsweise eine Geologische Übersichtskarte im Maßstab 1 : 200.000 und eine Topografische Karte von Deutschland im Maßstab 1 : 25.000.

Aufgrund der Planunterlagen legt der Bodengutachter die Lage der Rammkernsondierungen fest. Beim Einfamilienhaus sind dies meist nur 2 diagonal an den Hausecken liegende Punkte für die Tiefenbohrungen. Von der Straße nimmt er einen Kanaldeckel als Höhenbezugspunkt.

Nach den Rammsondierungen erstellt er das Bodengutachten mit den wichtigen Berechnungsgrundlagen und Empfehlungen zur Abdichtung des Gebäudes.

Für einen Neubau sollte man daher ein Bodengutachten erstellen lassen.
Bodengutachten erstellen lassen
Home
Kontakt
Impressum

Immobilienbetreuung für Senioren

Immobilienbetreuung für Senioren in Mainz, Wiesbaden und Umgebung.
Alles aus einer Hand.

Immobilienverkauf – rundum Immobilienservice und Immobilienbetreuung für Senioren.

Wir suchen Senioren rund um Mainz, Wiesbaden und Rheinhessen die Ihre Immobilie verkaufen möchten oder aus gesundheitlichen Gründen verkaufen müssen.

Wir können Ihnen folgende rundum Immobilienbetreuung anbieten.

1.Da Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten, benötigen Sie ein neues Zuhause. Falls Sie bereits eine Immobilie ins Auge gefasst haben und zur Sicherheit vor dem Kauf Ihres Altersruhesitzes eine Überprüfung der Immobilie wünschen, führt dies unser Bausachverständiger gern zuverlässig für Sie aus: Info Immobiliencheck. Nach dem Verkauf der eigenen Immobilie sollte nach dem Kauf einer neuen Immobilie noch etwas Geld zum Leben, für die Zeit im Ruhestand und zur Erhaltung der Gesundheit übrig bleiben. Hier gilt wie beim Aktienkauf: „Im Einkauf liegt der Gewinn.“

2. Oft haben die von uns betreuten Senioren bereits eine andere Lösung für ihre Seniorenzeit gefunden. Ein Kind hat die Eltern aufgenommen, man hat sich in einem Haus mit betreutem Wohnen eingekauft, man zieht mit anderen Senioren in eine Wohngemeinschaft oder man muss aus gesundheitlichen Gründen direkt in ein Alterswohnheim umziehen. In solchen Fällen konzentrieren wir uns nun ganz auf Ihre Immobilie und dessen Geschichte. Unser Immobiliengutachter besichtigt Ihre Wohnung, Ihr Haus oder Ihre Villa und nimmt in Ruhe alle Daten auf.

3. Alle für den Immobilienverkauf erforderlichen Unterlagen werden nun zusammengestellt.

Was ist meine Immobilie wert?

4. Diese Frage stellt uns fast jeder Immobilieneigentümer. Wir erstellen aufgrund der vorhandenen Unterlagen eine Immobilienbewertung. Wir schätzen Ihre Immobilie nicht – weil dies zu ungenau ist, sondern erstellen eine detaillierte Wertermittlung die den aktuellen Marktwert gemäß Zustand der Immobilie inklusive der Ausstattung ausweist. Ein Kaufinteressent schätzt ein vorhandenes Verkehrswertgutachten, weil dies Vertrauen schafft. Die Kosten von einem detaillierten Wertgutachten hängen vom Immobilienwert ab, siehe hier.

5. Sind die Unterlagen zusammengestellt und der Marktwert mit allen Ausstattungen ermittelt, beauftragen Sie uns nun Ihre Immobilie zu verkaufen. Wir stellen ein Verkaufsexposé zusammen und bewerben die Immobilie im Internet.

6. Wir sind seit über 30 Jahren als Baugutachter und Immobiliengutachter tätig und verfügen über eine Bestandsdatei von Kunden die noch keine Immobilie gefunden haben. Manchmal ist es nicht erforderlich eine Immobilie zu bewerben, weil einem Kunden Ihre von uns gutachterlich geprüfte Immobilie auf Anhieb gefällt und der Kauf direkt abwickelt werden soll. Der Käufer Ihrer Immobilie zahlt dann die ortsübliche Provision nach dem Kauf an uns.

7. In den meisten Fällen bewerben wir die Immobilie im Internet und führen dann in Abstimmung mit Ihnen die Immobilien-Besichtigungen aus. Die Ortsbesichtigung führt generell nur unser erfahrener Baugutachter aus, da er fast alle Fragen von Kaufinteressenten vor Ort direkt beantworten kann. Die einen haben Fragen zur Renovierung, die anderen zur Kellerabdichtung, die nächsten zum Dachausbau. Andere haben Fragen zur Heizung oder möglicher Umgestaltungen oder energetischer Sanierungen im Haus.

8. Selten sind alle Unterlagen vom Haus komplett vorhanden. Wir helfen Ihnen dann die fehlenden Unterlagen wie beispielsweise den Energieausweis zu organisieren.

9. Steht der Käufer fest dann begleiten wir Sie beim Notar und Verkauf Ihrer Immobilie. Der Käufer Ihrer Immobilie zahlt dann die ortsübliche Provision nach dem Kauf an uns.

10. Ihre Immobilie ist verkauft, Ihre Kinder oder Bekannten sind außer Reichweite um Ihnen beim Umzug in den Altersruhesitz zu helfen? Wir können Ihnen dann für Ihren Standort das passende Umzugsunternehmen empfehlen.

Wenn auch Sie einen „Alles aus einer Hand“ Immobilienservice zum Verkauf Ihrer Immobilie bis zum Einzug ins neue Heim suchen, würden wir uns über einen Anruf oder eine Mail von Ihnen im Raum Mainz, Wiesbaden und Umgebung sowie aus Rheinhessen und dem Hochtaunus sehr freuen.

Immobilienbetreuung für Senioren
Dipl.-Ing. Norbert Köller, 57 Jahre
Immobilienbetreuer für Senioren
Telefon: 06732 8555
Mobil: 0157 777 399 82

Kontakt oder Anfrage per Mail
Impressum