Vorbereitung Hausverkauf

Vorbereitung Hausverkauf – was kann man tun?

Vorbereitung Hausverkauf. Der Hausverkauf will gut vorbereitet sein.
Der Kaufinteressent benötigt für die Finanzierung sehr viele Unterlagen von der Immobilie. Dies sind beispielsweise der Grundbuchauszug, der Lageplan oder auch Katasterplan genannt, Grundrisspläne mit Maßen, Querschnitte vom Haus, die Ansichten, die Baubeschreibung, die Wohnflächenberechnung, den Energieausweis, eine Zusammenstellung der monatlichen Nebenkosten und Auflistung von Renovierungen in den letzten 10 Jahren, Zusammenstellung der vorhandenen Wartungsverträge, die Baugenehmigung.

Ein weiterer wichtiger Vorteil beim Verkauf ist eine ordentliche Immobilie, sie sollte gepflegt sein. Staub, Schmutz und Spinnweben sollten entfernt werden, die Fenster sollten geputzt sein. Muss man kurz vor dem Verkauf den Maler durchs Haus schicken oder die Bäder modernisieren? Eigentlich nein, denn der Kaufinteressent hat seinen eigenen Geschmack in der Gestaltung und Optik. Es wäre ein reiner Zufall, wenn sich dies decken würde. Im Gegenteil, manchmal wird genau hinterfragt, warum eine Wand extra gestrichen wurde.

Ein gepflegter Garten macht beim Verkauf einen guten Eindruck, der erste Eindruck zählt, so ein altes Sprichwort.

Vor dem Hausverkauf kann man Verwandte und Bekannte durchs Haus schicken. Manch einer hat dann noch eine tolle Anregung oder ist mit dem Zustand der Immobilie zufrieden.

Nun gilt es noch einen marktgerechten Verkaufspreis zu finden. Ein detailliertes Verkehrswertgutachten ist hier die sicherste Methode den richtigen Immobilienpreis zu finden. Geht man nur mit Gefühl an die Sache und senkt dann die Preise, werden dies die Kaufinteressenten im Internet sofort registrieren. Dies macht einen schlechten Eindruck:. „Die werden die Immobilie nicht los und müssen schon wieder den Preis senken.“

Es lohnt sich mehr Zeit in die Vorbereitung Hausverkauf zu investieren.

Wir helfen Ihnen gern bei der Vorbereitung für den Hausverkauf. Sei es mit einem Wertgutachten oder mit dem Verkauf der Immobilie.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf aus dem Postleitzahlgebiet 55, 61 und 65.

Vorbereitung Hausverkauf

Home
Unsere Bürozeiten
Kaufberatung Haus
Geerbte Immobilie, geerbtes Haus bewerten
Wertgutachten Mainz Wiesbaden
Wertgutachten Nieder-Olm
Wertgutachten Bingen am Rhein
Wertgutachten Budenheim
Wertgutachter gesucht
Immobilienverkauf im Alter
Immobilienbetreuung für Senioren
Elternhaus verkaufen
Fragen beim Hauskauf
Wunschimmobilie gesucht
Immobiliensuche Kaufangebote
Wertermittlung Immobilie
Immobiliensuche Mainz
Besuchen Sie uns auch auf Google Plus
Impressum

Augen auf beim Hauskauf

Augen auf beim Hauskauf!

Was muss man beim Kauf / Hausverkauf
beachten? Kaufpreis – Verkaufspreis okay?
Nicht von der Schönheit vom Haus und Garten,
dem günstigen Preis, schönen Bildern blenden
lassen.
Details wie Baumängel sind das Salz in der
Suppe. Daher: Augen auf beim Hauskauf.
Bestandsaufnahme, Hausbewertung und
Dokumentation mit Hilfe von einem
Bausachverständigen vor dem Kauf oder für
den Verkauf einer Immobilie.
Ein Immobiliengutachter hilft Ihnen mit
einer detaillierten Beurteilung von Immobilien.
Auf was achtet der Gutachter bei der
Immobilienbewertung?
Er wird sich vom Gutachterausschuss
Vergleichswerte und sonstige relevante Daten
einholen. Beim Statistischen Bundesamt holt er
sich die Baupreisindizes.
Beim Katasteramt kann er einen Lageplan
einsehen und Bodenrichtwerte erfragen, beim
Grundbuchamt einen aktuellen
Grundbuchauszug  vom Grundstück
erhalten.

Bei einem Altbau – Fachwerkhauskauf schaut
der Baugutachter an wieviel Kosten für eine
Renovierung anfallen, er misst die Feuchtigkeit
in Wänden, prüft die Abdichtung, er schaut ob
ein Schwammbefall (Hausschwamm) vorliegt.
Mit der Wärmebildkamera zeigt der
Bausachverständige Wärmebrücken und Mängel
auf.
Im Speicher und Spitzboden wird er kontrollieren
ob ein Holzwurmbefall oder Bauschäden vorliegen.
Er wird den Balkon begehen und das Geländer
in Augenschein nehmen und eventuelle die
erforderliche Balkonsanierung dokumentieren.
Oft wurden beim Hausbau Normen –
Betonnormen oder Maßtoleranzen – Toleranzen
nach DIN nicht eingehalten, sind Risse im
Mauerwerk oder im Putz vorhanden.
Beim Altbau fehlen für die Wertbestimmung meist
viele Unterlagen.
In der Regel muss bei der Begutachtung die
Wohnfläche ermittelt werden da diese relevant
bei der Wertermittlung und Wertberechnung ist.
Der Sachverständige wird einen Blick auf die
monatlichen Nebenkosten und Betriebskosten
vom Haus oder der Wohnung werfen.
Bei der Berechnung im Verkehrswertverfahren
wird er dies im Baugutachten einfließen lassen.
Der Gutachter bewertet auch das Grundstück
und seinen Grundstückswert und wird die Lage
bewerten.
Er wird im Gutachten auf die fällig werdende
Grunderwerbsteuer nach dem Grundstückskauf
hinweisen. Diese muss man in den Nebenkosten
für einen Immobilienkauf vom Einfamilienhaus
oder Doppelhaus unter anderem mit einplanen.

Was kostet ein Bauwertgutachten, ein Gutachter,
ein Baugutachter?
Wo können wir Ihnen beim Immobilienkauf mit
einem Immobiliengutachten – Wertgutachten
helfen? In Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland
und Teilen von Baden-Württemberg und Bayern.
Sie planen einen Wohnungskauf?
Hier können wir bei der Wohnungsabnahme
in Mainz, Wiesbaden, Frankfurt am Main, der Pfalz,
Rheinhessen, dem Taunus und Hochtaunus helfen
und ein Gutachten erstellen. Der Brandschutz und
Schallschutz sind hier oft Themen.
Bei Gebäudegutachten sind oft Immobilienmakler,
die ein Verkäufer oder Käufer beispielsweise über
eine Verbraucherzentrale gefunden hat, dabei.
Die Preise für Immobilien steigen und steigen,
die Kosten für einen Gutachter bleiben jedoch
konstant.
In den meisten Fällen lohnt es sich einen
Immobiliengutachter mit einer Bestandsaufnahme,
Dokumentation, Beratung, Betreuung und
Wertberechnung zu beauftragen.
Augen auf beim Hauskauf:
Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre
Nachricht per Mail.
Augen auf beim Hauskauf
Unsere Google Plus Sammlungen
Home
Kontakt
Impressum