Elternhaus verkaufen

Elternhaus verkaufen – das Haus voller Erinnerungen. Elternhaus bewerten.

Elternhaus verkaufen und bewerten? In den letzten Jahren haben wir den Verkauf vom Elternhaus mehrfach betreut. Oft wird ein Elternteil ein Pflegefall und das Elternhaus muss verkauft werden, um die Pflegekosten zu bezahlen.

Was ist mein Elternhaus noch wert? Diese Frage stellt man uns oft. Zunächst gilt es als Gutachter erst einmal den Bestand aufzunehmen und den Zustand der Immobilie zu dokumentieren und daraus den Wert der Immobilie in einem Wertgutachten zu berechnen. Im Rhein-Main Gebiet rund um Mainz und Wiesbaden hilft der Verkauf vom Elternhaus, wenn es keinen anderen Weg mehr gibt, meist viel.

Eine wichtige Frage die man sich stellen muss lautet: Wie viel Jahre Pflege lassen sich durch den Verkauf vom Elternhaus finanzieren? Die Beantwortung der Frage hängt mit der Lage der Immobilie zusammen. Sind die Immobilienpreise in dem Gebiet niedrig, reicht das Geld meist nur 3,8 Jahre für die Pflegekosten im Heim. In guten Lagen wie dem Rhein-Main Gebiet kann man durchaus durch den Verkauf vom Elternhaus, 10 bis 20 Jahre Pflegekosten im Heim finanzieren.

Die Statistik zeigt leider traurige Werte auf. Circa 46 Prozent der Bevölkerung leben in Regionen, in denen der Immobilienwert und der Verkaufswert eines Einfamilienhauses die Pflegekosten in einem Heim nicht einmal mehr für zehn Jahre abdecken.

Das Elternhaus zu verkaufen fällt vielen Kindern nicht leicht. Viele schöne Erinnerungen hängen an diesem Haus. In anderen Fällen erben Kinder ein Elternhaus. Es stellen sich dann verschiedene Fragen. Soll man das Haus renovieren? Was muss alles gemacht werden? Was kostet die Renovierung? Was ist das Haus überhaupt wert? Sollen wir es vermieten, verkaufen oder wird eines der Kinder das Haus von Oma und Opa übernehmen?

Oft muss ein Immobilienwert auch ermittelt werden, wenn Eltern zu Lebzeiten das Haus an ein Kind verkaufen möchten. Der Wert muss dann in einem Wertgutachten ermittelt werden. In vielen Fällen lassen sich die Eltern dann im Grundbuch ein lebenslanges Wohnrecht eintragen.

Andere Eltern verschenken zu Lebzeiten ihr Haus an ein Kind. Auch hier muss der Wert ermittelt werden, weil es Freibeträge für eine Schenkung gibt.

Wir haben die vielfältigsten Möglichkeiten erlebt und können Ihnen mit einer Bewertung der Immobilie in einem Wertgutachten und beim Verkauf der Immobilie helfen.

Elternhaus bewerten? Wir helfen Ihnen gern beim Verkauf und der Bewertung vom Elternhaus. Sie erreichen uns per Mail unter Kontakt oder auf dem Festnetz unter der 06732 8555 oder Mobil auf dem Handy unter der 0157 777 399 82.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
Elternhaus verkaufen
Home
Impressum
Fragen beim Hauskauf
Immobilienverkauf im Alter
Immobilienbewertung Online
Wertermittlung Immobilie
Immobilienbetreuung für Senioren
Immobiliensuche Mainz
Besuchen Sie uns auch auf Google Plus

Wertminderung Immobilie

Wertminderung Immobilie. Wann liegt diese vor?

Wertminderung Immobilie durch Sanierungsstau
und Baumängel sind die häufigsten Ursachen
für die Wertminderung einer Immobilie.
Führt der Eigentümer einer Immobilie keine
Instandsetzungsmaßnahmen aus entsteht ein
Renovierungsstau und oft sogar als Folge daraus
Baumängel. Der Bausachverständige prüft bei der
Bewertung einer Immobilie anhand von
Unterlagen ob in den vergangenen 10 Jahren
Renovierungen an der Immobilie ausgeführt
wurden. Ist dies der Fall, wird dies positiv
in der Berechnung berücksichtigt.
Die Restnutzungsdauer der Immobilie erhöht sich
dadurch.
In einigen Fällen wurden jedoch keinerlei Arbeiten
im und am Haus ausgeführt. Der Bauzustand
wird im Wertgutachten entsprechend vom
Sachverständigen berechnet und bewertet.
Dies führt zum Abzug am ermittelten Wert,
reduziert also den Verkehrswert.
Jeder Immobilienbesitzer sollte daher seine
Immobilie konstant pflegen um den
Immobilienwert auf einem normalen
marktüblichen Niveau zu halten.
Wertminderung Immobilie
Unsere Google Plus Seite
Home
Kontakt
Impressum