Augen auf beim Hauskauf

Augen auf beim Hauskauf!

Was muss man beim Kauf / Hausverkauf
beachten? Kaufpreis – Verkaufspreis okay?
Nicht von der Schönheit vom Haus und Garten,
dem günstigen Preis, schönen Bildern blenden
lassen.
Details wie Baumängel sind das Salz in der
Suppe. Daher: Augen auf beim Hauskauf.
Bestandsaufnahme, Hausbewertung und
Dokumentation mit Hilfe von einem
Bausachverständigen vor dem Kauf oder für
den Verkauf einer Immobilie.
Ein Immobiliengutachter hilft Ihnen mit
einer detaillierten Beurteilung von Immobilien.
Auf was achtet der Gutachter bei der
Immobilienbewertung?
Er wird sich vom Gutachterausschuss
Vergleichswerte und sonstige relevante Daten
einholen. Beim Statistischen Bundesamt holt er
sich die Baupreisindizes.
Beim Katasteramt kann er einen Lageplan
einsehen und Bodenrichtwerte erfragen, beim
Grundbuchamt einen aktuellen
Grundbuchauszug  vom Grundstück
erhalten.

Bei einem Altbau – Fachwerkhauskauf schaut
der Baugutachter an wieviel Kosten für eine
Renovierung anfallen, er misst die Feuchtigkeit
in Wänden, prüft die Abdichtung, er schaut ob
ein Schwammbefall (Hausschwamm) vorliegt.
Mit der Wärmebildkamera zeigt der
Bausachverständige Wärmebrücken und Mängel
auf.
Im Speicher und Spitzboden wird er kontrollieren
ob ein Holzwurmbefall oder Bauschäden vorliegen.
Er wird den Balkon begehen und das Geländer
in Augenschein nehmen und eventuelle die
erforderliche Balkonsanierung dokumentieren.
Oft wurden beim Hausbau Normen –
Betonnormen oder Maßtoleranzen – Toleranzen
nach DIN nicht eingehalten, sind Risse im
Mauerwerk oder im Putz vorhanden.
Beim Altbau fehlen für die Wertbestimmung meist
viele Unterlagen.
In der Regel muss bei der Begutachtung die
Wohnfläche ermittelt werden da diese relevant
bei der Wertermittlung und Wertberechnung ist.
Der Sachverständige wird einen Blick auf die
monatlichen Nebenkosten und Betriebskosten
vom Haus oder der Wohnung werfen.
Bei der Berechnung im Verkehrswertverfahren
wird er dies im Baugutachten einfließen lassen.
Der Gutachter bewertet auch das Grundstück
und seinen Grundstückswert und wird die Lage
bewerten.
Er wird im Gutachten auf die fällig werdende
Grunderwerbsteuer nach dem Grundstückskauf
hinweisen. Diese muss man in den Nebenkosten
für einen Immobilienkauf vom Einfamilienhaus
oder Doppelhaus unter anderem mit einplanen.

Was kostet ein Bauwertgutachten, ein Gutachter,
ein Baugutachter?
Wo können wir Ihnen beim Immobilienkauf mit
einem Immobiliengutachten – Wertgutachten
helfen? In Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland
und Teilen von Baden-Württemberg und Bayern.
Sie planen einen Wohnungskauf?
Hier können wir bei der Wohnungsabnahme
in Mainz, Wiesbaden, Frankfurt am Main, der Pfalz,
Rheinhessen, dem Taunus und Hochtaunus helfen
und ein Gutachten erstellen. Der Brandschutz und
Schallschutz sind hier oft Themen.
Bei Gebäudegutachten sind oft Immobilienmakler,
die ein Verkäufer oder Käufer beispielsweise über
eine Verbraucherzentrale gefunden hat, dabei.
Die Preise für Immobilien steigen und steigen,
die Kosten für einen Gutachter bleiben jedoch
konstant.
In den meisten Fällen lohnt es sich einen
Immobiliengutachter mit einer Bestandsaufnahme,
Dokumentation, Beratung, Betreuung und
Wertberechnung zu beauftragen.
Augen auf beim Hauskauf:
Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre
Nachricht per Mail.
Augen auf beim Hauskauf
Unsere Google Plus Sammlungen
Home
Kontakt
Impressum

Responsive Design

Homepage in responsive Design?

Die Erstellung einer Homepage sollte unbedingt
in responsive Design erfolgen. Warum?
Die Nutzungseigenschaften von Anwendern haben
sich in den letzten Jahren verändert. Heute
surfen viele Menschen über das Smartphone
oder übers Tablet. Eine Homepage muss in der
Lage sein sich diesen kleinen Bildschirmen
automatisch anzupassen. Ist dies nicht der
Fall, dann wird die Seite schnell weggeklickt.
Google überprüft außerdem die mobile
Benutzerfreundlichkeit. Sind die Seiten nicht
mobil anpassungsfähig dann wertet Google
die Seiten in der mobilen Suche ab.
Bei der Erstellung im responsive Design sollte
man einen Desktop, ein Tablet und ein
Smartphone vor sich liegen haben und die
Texte für alle 3 passend – ohne Verzerrungen
eingeben.
Nachdem man die Seiten erstellt hat
sollte man sie im Firefox, Chrome, Edge und
im Safari-Browser testen und nochmals
aufeinander abstimmen und optimieren.
Kann man seine Homepage auf mobile
Benutzerfreundlichkeit testen?
Ja, hier mal der Link mit dem Test
unserer Homepage bei Google
Responsive Design
Wo findet man ein responsive Design?
Bei seinem Provider auf dem man
die Homepage erstellt. Wir sind bei der
Telekom und arbeiten mit dem
Homepage Creator. Mit dem Service
sind wir sehr zufrieden. Über ein Forum
bekommen wir falls erforderlich
Hilfestellungen und Unterstützungen.
Auch Störungen werden zeitnah behoben.
Eines sollte man unbedingt beachten:
Die Ladezeiten der Homepage sollten
niedrig sein. Binnen 5 Sekunden sollte
die Seite aufgebaut sein. Wie schafft man
dies? Vorhandene Bilder müssen auf ein
Minimum komprimiert werden. Dies
reduziert Ladezeiten erheblich.
Unsere Google Plus Sammlungen
Home
Kontakt
Impressum