Spannungsverhalten Putz

Spannungsverhalten Putz.
Von welchen Faktoren ist es abhängig?

Das Spannungsverhalten von einem Putz
ist von verschiedenen Faktoren abhängig.
Spannungsverhalten Putz ist abhängig
von:
von der Haftung am Untergrund,
von der Putzdicke,
von dem E-Modul,
von der Gleichmäßigkeit der Putzdicke,
von dem Wasserzementwert
und von der Nachbehandlung.
Spannungsverhalten Putz
Definition Putz
Unsere Google Plus Seite
Home
Kontakt
Impressum

Fugendichtstoffe

Wo findet man Anforderungen an spritzbare
Fugendichtstoffe?

Anforderungen an spritzbare Dichtstoffe werden in
DIN EN 15651 Teil 1 bis 4 beschrieben:
Teil 1: Dichtstoffe für Fassadenelemente
Teil 2: Fugendichtstoffe für Verglasungen
Teil 3: Dichtstoffe für Fugen im Sanitärbereich
Teil 4: Fugendichtstoffe für Fußgängerwege
Fugendichtstoffe
Definition Dichtstoff
Unsere Google Plus Seite
Home
Kontakt
Impressum

Abdichtung Feuchtraum

Abdichtung Feuchtraum? In welcher Norm
findet man hier eine Beschreibung?

Abdichtung Feuchtraum notwendig?
Wer sein Bad richtig abdichten will sollte in der
DIN 18195-5 nachlesen:
DIN 18195-5:​2011-12 Bauwerksabdichtungen
– Teil 5:
Abdichtungen gegen nichtdrückendes Wasser
auf Deckenflächen und in Nassräumen,
Bemessung und Ausführung.
Die Feuchtigkeitsbeanspruchungsklassen müssen
klar definiert werden – Anforderungen an die
vorhandenen Untergründe.
Abdichtung Feuchtraum
Definition Feuchtraum
Unsere Google Plus Seite
Home
Kontakt
Impressum

Bausachverständiger Hauskauf Mainz

Bausachverständiger Hauskauf Mainz gesucht?

Vor dem Hauskauf und Wohnungskauf
in Mainz und Vororten sollte man mit
einem Bausachverständigen die Immobilie begehen.
Bausachverständiger Hauskauf Mainz bewertet die
Bausubstanz und stellt einen Prüfbericht aus.
Unser Bausachverständiger hilft Ihnen
beim Hauskauf und Wohnungskauf in
Mainz und Umgebung. Er prüft die
vorhandenen Unterlagen, den Bodenrichtwert,
Mietpreise und Verkaufspreise. Er nimmt die
Umgebung und das Umfeld unter die Lupe.
Für den Kaufinteressenten sind verschiedene
Aspekte wichtig. Ist der Verkaufspreis
angemessen? Ist der Keller trocken?
Ist das Dach dicht. In welchem Zustand ist
die Installation, sind die Fenster noch gut?
Was muss ich investieren um die Immobilie
bewohnbar zu machen?
All diese Fragen werden beim Immobiliencheck
vor Ort und im Prüfbericht beantwortet.
Welche Kosten entstehen?
Als Festpreis
499,00 Euro plus 19 % MwSt.
=
593,81 Euro brutto
Weitere Kosten entstehen nicht.

Einen Bausachverständigen vor dem
Immobilienkauf zu beauftragen rechnet sich!

Bausachverständiger Hauskauf Mainz
Unsere Google Plus Seite
Home
Kontakt
Impressum

Maurerarbeiten

In welcher Norm werden Maurerarbeiten
beschrieben?

Maurerarbeiten sind in DIN 18330,
Ausgabe 2012-09, VOB Vergabe- und
Vertragsordnung für Bauleistungen –
Teil C:
Allgemeine Technische Vertragsbedingungen
für Bauleistungen (ATV) geregelt.
Was ist wird in dieser Norm beschrieben?
Angaben zur Baustelle.
Angaben zur Ausführung.
Einzelangaben bei Abweichungen von den ATV.
Einzelangaben zu Nebenleistungen und
Besonderen Leistungen.
Abrechnungseinheiten.
Stoffe und Bauteile.
Ausführung und Abrechnung.
Maurerarbeiten
Definition Maurer
Home
Kontakt
Impressum

Bitumenkorrosion

Was versteht man unter Bitumenkorrosion?

Bitumenkorrosion an Zink.
Bei einem Flachdach führt die UV-Strahlung zu
einer Oxidation des Bitumens von frei bewitterten
Bitumenbahnen. Dadurch entstehen stark saure
Abbauprodukte. Durch Regen werden diese an
angrenzende Zinkbauteilen abgeleitet.
Es entstehen braune Kränze = Korrosion.
Es kommt zur Zersetzung der Zinkbleche!
Für die Planung bedeutet dies:
Nur Bitumendachbahnen mit ordnungsgemäßer
Abstrahlschicht oberhalb von Zinkbauteilen anordnen,
die den Forderungen von Richtlinien entsprechen.
Bitumenkorrosion
Home
Kontakt
Impressum

Einbau Tür

Einbau Tür? In welcher Norm ist der Einbau,
die Montage von Zimmertüren geregelt?

Einbau Tür – Montageanleitung beachten!
Anforderungen für den Einbau von Innentüren
stehen sich in DIN 68706-2, in Abschnitt 5.
Bei Sonderanforderungen wie Rauchschutztüren
oder einbruchhemmende Türen, gelten andere
bzw. ergänzende Bestimmungen.
Folgende Normen und Richtlinien enthalten
Anforderungen an den Einbau und die Montage
von Innentüren mit zugesicherten Eigenschaften
also Türen mit Sonderfunktionen.
Der Einbau von Feuerschutztüren ist in
DIN 18093 geregelt.
Rauchschutztüren in DIN 18095.
Den normgerechten Einbau von Stahlzargen
können Sie in DIN 18111-4 nachlesen.
Wie Holzzargen und Holzwerkstoffzargen
einzubauen sind lesen Sie in DIN 68706-2.
Schallschutztüren sind in DIN 4109 geregelt.
Informationen über einbruchshemmende
Türen, Fenster und Abschlüsse finden Sie
in DIN EN 1627.
Einbau Tür
Definition Tür
Home
Kontakt
Impressum

Aufschlagrichtung Fenster

Aufschlagrichtung Fenster und Türen.
Wie muss man Fenster und Türen
richtig bestellen?

Aufschlagrichtung Fenster und Türen genormt?
Ja, die Öffnungsrichtung von Fenstern und
Türen ist in DIN 107:
Bezeichnung mit links und rechts im Bauwesen.
In DIN 107 wird eine links oder rechts Bezeichnung
für folgende Geltungsbereiche geregelt:
Fenster, Rollläden, Schiebetüren, Zargen,
Schlösser und Beschläge,
Treppen und Geländer,
Badewannen, Handwaschbecken,
Klosettbecken und Spültische.
Die Aufschlagrichtung von Türen und
Fenstern wird mit DIN links oder
DIN rechts angegeben.
Aufschlagrichtung Fenster
Definition Öffnungsrichtung von Türen
Home
Kontakt
Impressum

Toleranzen im Hochbau

Toleranzen im Hochbau. Was tun bei
krummen und schiefen Wänden auf
der Baustelle?

Toleranzen im Hochbau werden in
DIN 18202 beschrieben.
In DIN 18202:​2013-04, Toleranzen im Hochbau
nachlesen. Hier werden Grenzabweichungen für
Maße, Ebenheitsabweichungen und
Fluchtabweichungen geregelt.
Es wird beschrieben, wie gemessen und
geprüft werden muss. Messpunkte für
Maße im Aufriss, für lichte Maße im Grundriss,
für lichte Maße im Aufriss, Messpunkte für
Öffnungen. Prüfen von Winkeln, der Ebenheit
und der Lage von Stützen in der Flucht.

Ein Baugutachter dokumentiert für Sie
Abweichungen auf Ihrer Baustelle.

Toleranzen im Hochbau
DIN-Normen
Home
Kontakt
Impressum

Oberputz Farben

Worauf muss man bei der Auswahl von
Oberputz Farben achten?

Oberputz Farben richtig auswählen.
Dunkel eingefärbte Putze heizen sich thermisch
wesentlich stärker auf als helle Putze.
Dunkle Fassadenputze heizen sich im
Sommer bis zu 70 °C, weiße Putzfassaden
dagegen nur bis ca. 30 °C auf.
Die thermischen Belastungen eines
Putzsystems sind bei der Wahl eines weißen
oder hellen Putzfarbtons wesentlich geringer
als bei einem dunklen Farbton.
 Oberputz Farben
Definition Oberputz
Home
Kontakt
Impressum

Verarbeitung Gipskartonplatten

Verarbeitung Gipskartonplatten – Verspachtelung.
Unter welchen Voraussetzungen können auf
der Baustelle Gipskartonplatten verspachtelt
werden?

Folgende Baustellenbedingungen für die
Verarbeitung von Gipskartonplatten:
Die DIN 18181 fordert Verarbeitungstemperaturen
von mindestens 10 Grad und eine Luftfeuchtigkeit
von unter 80 Prozent. Der Verputz von Wänden
und der Einbau des Estrichs sollte vorher erfolgt
sein!
Die Norm DIN 18181 gilt für die Verarbeitung
von Gipsplatten nach DIN EN 520 und
DIN 18180.
Verarbeitung Gipskartonplatten
Definition Gipskarton
Home
Kontakt
Impressum

Einbruchshemmende Fenster

Woran erkennt man
einbruchshemmende Fenster?

Einbruchshemmende Fenster eingebaut?
Man erkennt Sie an einem aktuellen
prüftechnischen Nachweis – Kurzbericht oder
an der vorliegenden Werksbescheinigung
des Herstellers.
Beim Einbau sollte dem Fensterelement
eine Montageanleitung beiliegen nach der
zwingend zu montieren ist, die fachgerechte
Montage ist durch eine Montagebescheinigung
zu bescheinigen.
Abweichungen im Verlauf der Montage
sind in der Montagebescheinigung zu
vermerken.
Ein geprüftes und zertifiziertes Fenster ist
gekennzeichnet.
Man findet ein Kennzeichnungsschild im
Falzbereich, ggf. mit Signet der
Zertifizierungsstelle.
Früher wurden einbruchshemmende Fenster
in Widerstandsklassen eingeteilt. Seit
September 2011 werden sie in
Resistance Classes (RC) eingeteilt.

Je höher die RC desto besser der Widerstand
für Fenster und Haustür.

Einbruchshemmende Fenster
Einbruchschutz
Home
Kontakt
Impressum

Putzuntergrund frostfrei?

Warum muss der Putzuntergrund frostfrei sein?

Putzuntergrund frostfrei zur Vermeidung von
Schäden.
Auf einem gefrorenen Putzuntergrund darf nicht
verputzt werden, da sich auf dem
Putzuntergrund eine nicht sichtbare Eisschicht
gebildet haben könnte, die eine dauerhafte
Verbindung mit dem Putzuntergrund verhindert.
Die meisten Bindemittel sind in ihrer Abbinde
Phase frostempfindlich und nicht frosttauglich.
Das erforderliche Abbinde Verhalten funktioniert
bei Frost nicht! Daher sollte bei Temperaturen
unter 5 °C kein Putz mehr aufgetragen werden.
Generell gilt es unbedingt die Angaben des
jeweiligen Produktherstellers zu beachten und
die Oberflächentemperatur des Putzuntergrundes
und die Außentemperatur zu messen.
Putzuntergrund frostfrei
Home
Kontakt
Impressum

Beleuchtung Baustelle

Beleuchtung Baustelle – Arbeitsunfälle mit
Beleuchtung vermeiden.

Beleuchtung Baustelle in Ordnung?
Als Bausachverständiger wundert man sich
beim Baucontrolling in dunkle Großbaustellen
einzutreten. Für jede Baustelle gibt es allgemeine
Anforderungen: Arbeitsplätze und Verkehrswege
auf Baustellen mit nicht ausreichendem Tageslicht
sind künstlich zu beleuchten. Die Beleuchtung
muss den besonderen Bedingungen und den
unterschiedlichen Arbeitsabläufen angepasst
werden.
Hier findet man Richtlinien, Regeln und Normen:
BG Bau Baustein A 199 Künstliche Beleuchtung
auf Baustellen.
Technische Regeln für Arbeitsstätten
ASR A3.​4 Beleuchtung
BGV A 1 Grundsätze der Prävention
BGV C 22 Bauarbeiten
Arbeitsstättenrichtlinien
DIN EN 12464-2:​2014-2 Licht und Beleuchtung –
Beleuchtung von Arbeitsstätten Teil 2:
Arbeitsplätze im Freien
Beleuchtung Baustelle
Home
Kontakt
Impressum